DUO

“ Fantastisch, bravo! Man merkt eure tiefgründige musikalische Arbeit! “

Kubanischer Dirigent und Komponist (Grammy-Gewinner 2017), Leo Brouwer über das Lux Nova Duo

Das Hamburger Lux Nova Duo besteht aus dem peruanischen Gitarristen Jorge Paz Verastegui und der deutschen Akkordeonistin Lydia Schmidl. Die beiden Musiker harmonieren so gut miteinander, dass sie auch privat ein Paar sind. Das Duo wurde 2012 im inspirierenden Barcelona gegründet und wirft ein neues Licht auf die ungewöhnliche Instrumentenkombination.

Durch ihre unterschiedlichen Herkunftsländer stellen sie spannende Konzertprogramme zusammen: von spritziger Barockmusik über südamerikanische Rhythmen bis hin zu experimentellen Klängen. Neben der klassischen Duo-Formation arbeiten sie multimedial, mit Ballett (Winnie Dias, ehemals Ensemble John Neumeier), mit Chören (Cuori Ensemble, Coro Las Madrigalistas) und spielten mit dem Kammerensemble Konsonanz.

Darüber hinaus ist die Geburtsstunde einer neuen Komposition -die Uraufführung- ein besonderer Moment für die beiden Musiker. Der innovativen Besetzung wurden bisher zahlreiche Kompositionen gewidmet. Es erfolgten Ersteinspielungen auf CD, wie zum Beispiel vom renommierten spanischen Komponisten José M. Sanchez-Verdu. Das Duo arbeitet weltweit mit Komponisten. Darunter Leo Brouwer, welcher als einer der bedeutendsten Komponisten Südamerikas gilt und einen Grammy 2017 gewann. Außerdem schrieb der Argentinier Mario M. Mary das Stück Misteriosa persistencia für das Lux Nova Duo.Der nigerianisch, schweizer Komponist Charles Uzor verwendete für seine Kompostion eine sephardische Melodie und Teile des Bachchorales BWV 640, wobei das Duo mit einer Aufnahme von zwei Theorben zusammenspielt. Bei ihrem Debutkonzert in der Elbphilharmonie spielten sie eine Uraufführung des berühmten peruanischen Komponisten Alejandro Nuñez Allauca. Er verbindet europäische Kompositionstechniken mit mystischen Klängen der Anden. Für den peruanischen Gitarristen des Duos ist es eine große Freude, Musik aus seinem Herkunftsland zu interpretieren.

Ihre erste CD Intuiciones mit spanisch/ lateinamerikanischer Musik erschien als Wettbewerbspreis der Hochschule für Künste Bremen. Im darauffolgenden Jahr nahmen sie die CD Hamburg Dialogues (Hamburger Komponisten im Fokus) beim Label Costa Records auf. Außerdem sind ihnen die Arbeit mit jungen Komponisten, der Bereich Musikvermittlung und pädagogische Konzerte wichtig.

Das Lux Nova Duo konzertierte in Spanien, Italien, Südamerika und Deutschland. Sie spielten u.a. in der Elbphilharmonie, der Laeiszhalle, dem Auditorium Enrique Granados Lleida (Spanien), im ZKM Karlsruhe, beim Festival Klub Katarakt auf Kampnagel, bei den Brandenburgischen Sommerkonzerten, beim Festival Josep Soler Barcelona und beim Forum Neue Musik Hamburg. Im Jahr 2014 und 2018 reisten sie für mehrere Konzerte nach Südamerika und traten u.a. im deutsch-peruanischen Institut und der Katholischen Universität Limas auf. Weitere Konzerte finden dieses Jahr in der Glocke Bremen und im Resonanzraum Hamburg statt.

AKTUELL: Konzert in Der Glocke – dem Bremer Konzerthaus am 25.10.2019

Über das Konzertprogramm Inspiración Bach: Haben Sie schon einmal gehört, wie sich Jazzmusik mit Bach verbindet? Wie klingt Schostakowitsch mit Gitarre und Akkordeon? Mit ihrem aktuellen Programm Inspiración Bach folgen sie den Spuren des barocken Komponisten bis in die Gegenwart und zeigen stilistische Vielfalt.